Warum verschreiben Neurowissenschafter Videospiele?

Videospiele als Therapie? Während der Großteil der virtuellen Realität in die Kategorie der gedankenlosen Unterhaltung fällt, glaubt eine Gruppe von Forschern, dass die Spielewelt möglicherweise bei Autisten gute Wirkungen erzielen könnte.

Ein Team aus kognitiven Neurowissenschaftern und Spieltechnologie Experten kreierten ein Spiel mit potentiellen therapeutischen Applikationen. Als Teil anhaltender Forschungsbemühungen am Zentrum für Gehirngesundheit an der Universität von Texas bei Dallas. Das virtual-reality Programm zielt auf Individuen mit Autismusstörungen, Asperger Syndrom, traumatischen Gehirnverletzungen und anderen Zuständen, die soziale kognitive Fertigkeiten limitieren.

Soziale Interaktion in einer sicheren, nicht bedrohlichen Spielumgebung hilft Menschen Ängste zu reduzieren, und mehr Sicherheit, und Fertigkeiten für soziale Interaktion zu erlangen.